Amtsgericht Speyer: Pressemitteilung Juni Nachtrag

Ergänzend zu den bereits mitgeteilten Hauptverhandlungsterminen im Juni 2017 verhandelt das

 

Schöffengericht

am 28. Juni  2017 um 9:00 Uhr

 

gegen einen mittlerweile 23-jährigen Angeklagten aus Mannheim, dem von der Staatsanwaltschaft acht gewerbsmäßige Betrügereien vorgeworfen werden. Er soll von Oktober 2015 bis März 2016 in Speyer in vier Fällen mit einem gesondert Verfolgten und in einem Fall als Alleintäter Mobiltelefone auf der Internetplattform ebay verkauft haben ohne je vorgehabt zu haben die Telefone an die Käufer zu versenden. Weiterhin soll er in den anderen drei Fällen auf einer weiteren Internetplattform auf die gleiche Art und Weise Mobiltelefone betrügerisch verkauft haben. Der Gesamtschaden soll sich auf mehr als 3.500 Euro belaufen.

 

Der Termin des

Schöffengerichts

am 21. Juni 2017 um 10:30 Uhr

in einer anderen Sache wurde aufgehoben.

 

Gleiches gilt für den Termin zuletzt nachträglich gemeldeten Termin des Jugendschöffengerichts

am 19. Juni 2017;

auch dieser musste verlegt werden.

 

 

Zwecks weiterer Auskünfte kann bei mir (Telefon-Durchwahl: 06232-609100) nachgefragt werden.

 

Falls Sie an einem der vorgenannten Termine teilnehmen wollen, können Sie sich gerne am Vortag mit der Geschäftsstelle des (Jugend-)Schöffengerichtes, Telefon 06232 609119, in Verbindung setzen und sich vergewissern, dass der Termin auch stattfindet. Es kommt immer wieder vor, dass Termine - beispielsweise wegen Erkrankung des Angeklagten oder Verhinderung von Zeugen - kurzfristig abgesagt werden müssen.

 

 

Speyer, den 20. Juni 2017

– Der Mediensprecher –

S t r i c k e r

Direktor des Amtsgerichts